Bonn, 16. Mai 2011

Voll-Vermietung bei Grundsteinlegung


Mit über 100 Gästen wurde der Grundstein zum Büro- und Verwaltungsgebäude „brandtelf“ an der Bonner Museumsmeile feierlich gelegt – knapp 90 Prozent der Fläche sind schon jetzt an renommierte Bonner Unternehmen vermietet. DEVELOP­MENT PARTNER Immobilien Consulting hat den Bauherren bei der Vermietung an die Anwaltssozietät Redeker | Sellners | Dahs beraten.

Die Baugenehmigung, eine Tageszeitung vom 16. Mai, Münzen und ein Schutzengel – das alles enthält die Plombe, die am heutigen Montag (16. Mai) an der Museumsmeile feierlich eingemauert wurde. Das ist nicht ungewöhnlich bei einer Grundsteinlegung. Ungewöhnlich ist, dass die Kapsel auch einen Kugelschreiber enthält. Er symbolisiert die Entscheidung zweier großer Bonner Unternehmen in diesem Neubau ihre Zentralen einzurichten. Denn zur Grundsteinlegung brachte der Bauherr, die Entwicklungsgesellschaft Heussallee, gleich noch eine ausgesprochen gute Nachricht mit: Das künftige Büro- und Verwaltungsgebäude „brandtelf“ an der Bonner Museumsmeile ist annähernd voll vermietet.

„Es ist äußerst erfreulich, dass zur Grundsteinlegung bereits Vertreter der beiden künftigen Hauptmieter anwesend sind“, sagte Dr. Markus Wiedenmann in seiner Rede zur Grundsteinlegung. „Wir dürfen heute bekannt geben, dass sich nach der Strategie- und Marketing-Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners nun mit der Anwaltssozietät Redeker Sellner Dahs ein zweites renommiertes Bonner Unternehmen für den neuen Standort entschieden hat!“ so Wiedenmann als Geschäftsführer des Kölner Unternehmens Art-Invest Real Estate, das gemeinsam mit dem ebenfalls in Köln beheimateten Projektentwickler PARETO für „brandtelf“ verantwortlich ist. Mit Simon-Kucher & Partners sowie Redeker Sellner Dahs haben zwei weit über die Stadtgrenzen Bonns hinaus bekannte Unternehmen knapp 90 Prozent der „brandtelf“-Bürofläche gemietet, um ihre Präsenz in der Bundesstadt zu stärken.

Außergewöhnliches Bauvorhaben an prominenter Stelle

„An prominenter Stelle der Stadt Bonn ist ein außergewöhnliches Bauvorhaben im Werden. Ich wünsche ihm ein gutes Gelingen“, sagte der Bonner Stadtbaurat Werner Wingenfeld bei der feierlichen Grundsteinlegung. „Wir freuen uns immer, wenn gute, qualitätsvolle Vorhaben unsere Kompetenzen nutzen, bauleitplanerische und denkmalrechtliche Fragestellungen im konstruktiven Dialog zu beantworten. So entsteht Großes.“

Das Große heißt „brandtelf“ und wird die Museumsmeile in der Bundesstadt Bonn an zentraler Stelle bereichern: Zwischen Willy-Brandt-Allee, Heussallee, Welckerstraße und Schlegelstraße – dort wo einst die Landesvertreter Baden-Württembergs die Bonner Bundespolitik beobachteten – errichten die beiden Kölner Unternehmen PARETO und Art-Invest Real Estate auf einer Fläche von zirka 7.700 Quadratmetern ein modernes, fünfgeschossiges Büro- und Verwaltungsgebäude. Die Architekten sind Jürgensen & Jürgensen aus Köln. „brandtelf“ verfügt über fünf oberirdische Geschosse sowie ein Untergeschoss samt Tiefgarage mit 135 Stellplätzen. Die Mietfläche wird knapp 12.000 Quadratmeter betragen, die Fertigstellung ist für Mitte 2012 vorgesehen.

Standortwahl als Bekenntnis zu Bonn

„Es zeugt von viel Vertrauen in den Standort und das Projekt, wenn sich zwei so renommierte Unternehmen zu einem solch frühen Zeitpunkt festlegen“, betonte PARETO-Geschäftsführer H.-Jürgen Rodehüser. Außergewöhnlich sei zudem, dass sich beide Mieter langfristig gebunden hätten. Für den einen Hauptmieter – Simon-Kucher & Partners – ist die Standortwahl auch ein Bekenntnis zur Stadt: „Obwohl wir mittlerweile 23 Büros auf der ganzen Welt haben, wollten wir unsere Zentrale dort lassen, wo wir vor 26 Jahren gegründet wurden – und das ist hier in Bonn“, unterstrich Dr. Georg Tacke, Sprecher der Geschäftsführung. Erforderlich wurde der Umzug, weil der bisherige Hauptsitz des Beratungsunternehmens an der Haydnstraße zu klein geworden war. „‚brandtelf’ entspricht perfekt unseren Anforderungen: beste Lage in Bonn, sehr gute Verkehrsanbindung, direkte Nachbarschaft zum WCCB“, sagte Tacke. Und er lobte das Projekt: „Genauso wichtig war für uns die pragmatische, effiziente und sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit mit PARETO und Art-Invest.“ Simon-Kucher & Partners wird am neuen Firmensitz 4.300 Quadratmeter Bürofläche in Anspruch nehmen.

Von stilvollen Altbauten in den stilvollen Neubau

Zweiter Hauptmieter ist die Bonner Anwaltssozietät Redeker Sellner Dahs. „Nach 83 Jahren überwiegend in stilvollen Altbauten haben wir uns nun für einen stilvollen Neubau entschieden“, sagte Rechtsanwalt Professor Thomas Thierau, Partner der Sozietät, bei der Grundsteinlegung. „Mit dem Umzug in die modernen und großzügigen Büros an der Willy-Brandt-Allee 11 ziehen wir zudem in unmittelbare Nachbarschaft zu einigen unserer wichtigsten Mandanten und freuen uns über noch kürzere Wege.“ Redeker Sellner Dahs wird 5.700 Quadratmeter Bürofläche belegen.

Damit ist „brandtelf“ bereits bei Grundsteinlegung knapp 90 Prozent vermietet. Frei sind jetzt noch 1.500 Quadratmeter Büroflächen.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter www.brandtelf.de

Abdruck kostenfrei, Belegexemplar erbeten

< zurück